In Single Ratgeber

Warum weite Distanzen (zu Beginn) ein Vorteil sein können

Um die Fernbeziehung ranken sich viele Mythen: Mal ist das Scheitern vorprogrammiert, mal funktioniert es. Viele Singles haben von Vornerein keine Lust auf diesen Beziehungstyp und suchen gezielt nur nach Partnern aus näheren Umgebung.

Wir sagen: Blödsinn! Trauen Sie sich ruhig mal, Ihren Suchradius z. B. bei Neu.de hochzuschrauben. Eine Fernbeziehung kann deutlich romantischer sein als eine „Nahbeziehung“. Sie hat eindeutige praktische Vorteile. Die Entfernung fördert das Vertrauen zwischen den Partnern. Und Ihnen bleibt trotz frischen Gefühlen Zeit für sich selbst!

Als Partner in einer Fernbeziehung freuen Sie sich aufeinander – so richtig!

Zu Beginn einer Beziehung hat man immer Zeit und will so oft wie möglich beieinander sein. Oder auch nicht – dann gerät man aber unter negativen Umständen in eine gewisse Erklärungsnot, entweder dem Partner oder den Freunden gegenüber. Und selbst wenn man sich häufig sieht – es muss nicht unbedingt etwas bedeuten. Ob der (potentielle) Partner wirklich interessiert ist? Oder nur zu viel Freizeit oder zu wenige Freunde hat?

Bei einer Fernbeziehung kommen all diese Gedanken gar nicht erst auf: Jedes Date muss geplant werden und einige Stunden der wertvollen Wochenendzeit werden im Auto oder im Zug zugebracht. Auch die finanzielle Belastung in Form von Reisekosten wird in Kauf genommen. Was kann mehr verdeutlichen, dass es dem jeweils anderen wirklich ernst mit der Beziehung ist?

Sie sind frisch verliebt – und haben dennoch Ihren Alltag in der Hand!

Kennen Sie das? Ein neuer Partner tritt in Ihr Leben – und plötzlich ist alles andere unwichtig. Tja, bei einer Fernbeziehung ist das nicht so. Via Whatsapp und Co sind Sie stets verbunden – und haben dennoch nicht weniger Zeit für Ihren Alltag als zuvor. Der neue Partner kann an allem teilhaben. So tauschen Sie beide Gedanken, Sprachnachrichten, Schnappschüsse und mehr  aus.

Sie können alles geben – denn ein peinliches „Danach“ ist vermeidbar!

Selbst wenn die Fernbeziehung ein Fehler war – peinliche zufällige Begegnungen mit dem Ex-Partner bleiben Ihnen bei diesem Beziehungstyp nach der Trennung erspart. Auch Ihren Freunden und Kollegen können Sie bei Bedarf das Scheitern der Beziehung plausibel erklären, schließlich trauen sich die meisten Menschen Fernbeziehungen selbst nicht zu.

Meist bildet sich bei einer flüchtigen Fernbeziehung weder ein gemeinsamer Freundeskreis, noch eine nähere Bekanntschaft zur Familie des Partners. Man kommt sich also näher, ohne soziale Verpflichtungen einzugehen. So unromantisch es auch klingt: Eine Fernbeziehung kann umso intensiver sein, da sich im Hinterkopf eben nicht die Frage stellt, wie man „aus der Nummer wieder rauskommt“.

Sie können sich Zeit lassen, ganz ohne Erklärungsbedarf

Das Tempo, in dem man Vertrauen in der Beziehung aufbaut, ist bei jedem Menschen ein anderes. Manchmal scheitern Traumpaare an nichts als diesem Tempo. Ein Partner hat z. B. nur angenehme Beziehungserfahrungen hinter sich, möchte sofort zusammenziehen und bei den Schwiegereltern brunchen – der andere Partner jedoch hat gute Gründe, das Ganze langsamer anzugehen. Und beides ist selten persönlich gemeint – sondern beruht, wie gesagt, auf der individuellen Beziehungs-Biographie.

Unabhängig davon, welches Beispiel Sie am ehesten beschreibt: Die Distanz vermag die Differenz auszugleichen. Bis eine Fernbeziehung in einen gemeinsamen Haushalt münden kann, vergeht nun einmal einiges an Zeit – egal, wie euphorisch oder wie zurückhaltend Sie oder Ihr Partner sind. Und das ist gut so. Für jede Beziehung.

Wenn Sie zusammenziehen, dann weil Sie es wollen. Und viel dafür tun mussten.

Eine Fernbeziehung kann an vielem scheitern – jedoch meist nicht an Kleinigkeiten. Wenn Sie in einen gemeinsamen Haushalt oder auch nur in dieselbe Stadt ziehen, ist dies ein Zeichen, welches das Vertrauen in die Beziehung ungemein stärkt.

Beide Partner mussten meist etwas in Kauf nehmen, um eine Basis für eine zukunftsträchtige Beziehung aufzubauen – mindestens langwierige Überlegungen und Planungsschritte. Sobald dieser Schritt geschafft ist, steht das Substrat für größere Ziele – Kinder, gemeinsame Wohnung oder gemeinsame Urlaube. Eine Fernbeziehung stärkt sowohl die Bindung, als auch den Charakter, denn man hat bereits Geduld und Beharrlichkeit bewiesen und diese Fähigkeiten in die Beziehung mit eingebracht.

 >> Der Singlebörsen Test

Neueste Beiträge
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

6 Sex-Fehler

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen